Hallo liebe Leserinnern und Leser, 

ich möchte mich euch gerne einmal etwas näher vorstellen. Als Autor könnte ich an dieser Stelle natürlich eine trockene Beschreibung über mich liefern, aber ich denke, dass dies nicht nur langweilig, sondern auch uninteressant ist, 

 

Also fange ich am besten von vorne an. Mein Name ist Jens Niemeyer und habe im April 1990 in einer kleinen Stadt in Ostfriesland zum ersten Mal das Tageslicht erblickt. Nachdem ich in den ersten Grundschuljahren das Lesen und Schreiben erlernte, verfasste ich einige Kurzgeschichten und berichtete schriftlich über viele Details meines Lebens (Ein Tagebuch hatte ich aber nie). In den folgenden Jahren habe ich in meinem Heimatort die Realschule  besucht. Mit Abschluss der "schrecklichen" Schule im Jahre 2006 habe ich endlich die Freiheit schmecken dürfen und bin direkt in das harte Berufsleben eingestiegen. 

 

Schon als kleiner Junge war es mein Wunsch mich mit Recht und Gesetz auseinanderzusetzen und mit Paragraphen zu argumentieren. Daher habe ich mich für die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten entschlossen. In drei Jahren Kampf durch gefühlte tausend Gesetze und "harter" Arbeit am Schreibtisch, habe ich Einblick in die geheimnisvolle Bürokratie der öffentlichen Verwaltung bekommen. 

 

Im Jahre 2009 bin ich vom Staat zum Wehrdienst einberufen worden. Vom ruhigen Bürosessel wechselte ich nun zum Dienst an der Waffe bei der Bundeswehr. Im 22. Luftwaffenausbildungsregiment wurde mir Disziplin und gleichzeitig Organisation beigebracht. Während ich im Schlamm und im strömenden Regen durch schwarze Laubwälder glitt, wurde mir klar, dass ich keinen Krieg länger als zwanzig Sekunden überleben würde. Daher bin ich nach drei Monaten als Radarflugmelder in Aurich eingesetzt worden und schaute weitere sechs Monate auf einen blinkenden Bildschirm. Als ich verträumt in den Nachtschichten vor diesem Monitor saß, entschied ich mich dafür, nach Hannover zu ziehen und dort meine Fachhochschulreife zu erlangen. Heute studiere ich  Rechtswissenschaften an der Universität in Osnabrück und hab mein Examen bald in der Tasche. Dann beginnt das Referendariat und die praktische Arbeit.

 

Wenn ich nicht gerade mit dem Strafgesetzbuch durch die Gegend renne, spiele ich Gitarre, lese verschiedene Bücher, schreibe natürlich weitere Romane und produziere Hörspiele bei Hoertalk.de und dem Namen Pharazon.

 

Ach ja, ich liebe Filme und Comics. Ich glaube die Liste meiner Lieblingshelden würde hier zu lang werden. Ganz vorne ist allerdings Batman, wobei ich meistens die Bösewichte favorisiere, wie z.B. Joker und den Riddler.

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen einen kleinen Einblick in meine Welt verschaffen konnte.

 

Beste Grüße

Jens